Sie sind hier: Startseite » Programm gegen Angst

Suggestion und Annahme

Sollte irgendwann im Laufe des Tages ein Anflug von Angst und Panik kommen, führen Sie einmal eine einfache Form der Suggestion durch. Konzentrieren Sie sich auf das Gefühl des Unwohlseins, den Schwindel, das Herzrasen, das Gefühl weglaufen zu wollen.

Sagen Sie sich dabei immer wieder den Satz:

"Das ist harmlos, das geht vorbei."

Wenn Sie alleine sind, wiederholen Sie den Satz laut für sich selber. Wenn nicht, wiederholen Sie im Geiste.

Verbinden Sie die Situationen und Gedanken der Angst mit diesem Satz.

Je öfter Sie den Satz für sich sagen, desto besser!

In Ihrem Unterbewusstsein wird dabei eine Verbindung zwischen der Situation, den Gefühlen und dem o.g. Satz gebildet. Ihr Unterbewusstsein kommt zu der Feststellung, dass die Angst harmlos ist und bald vorbei sein wird.

Der Hintergrund dieses Vorgangs ist, dass das menschliche Gehirn stark von Bildern abhängig ist. Nur so sind wir z.B. in der Lage, uns etwas vorzustellen.

Wird nun eine Verbindung zwischen Situation und Ereignissen, Worten und Ergeignissen hergestellt, dann werden beide zueinander passende Ergebnisse jeweils beim Eintreten einer der beiden Voraussetzungen von Ihrem Gehirn zusammengesucht.

Ein einfaches Beispiel ist:

Immer wenn Sie die schöne Frau gesehen haben, rochen Sie dieses herrliche Parfüm, dessen Duft Sie bis heute nicht vergessen haben.

Wenn Sie nun Jahre später diesen Duft riechen, taucht das Bild der Frau in Ihren Gedanken auf.

Versuchen Sie ab sofort, bei Aufkommen von Angst, immer diese Worte zu sagen.

Ihr Gehirn merkt sich nun bei Angst die Begriffe "harmlos" und "bald vorbei".

Dies nimmt der Situation und damit der Angst die Kraft!

Lesen Sie weiter, wie mit Entspannungsübungen eine spürbare Verbesserung Ihrer Lebensqualität geschaffen wird...