Sie sind hier: Startseite » Programm gegen Angst

Entspannungsübung

Entspannung ist einer der wichtigen Faktoren zur Lösung der Angst.

Die Entspannung reguliert den Körper, beruhigt und normalisiert.

Nach einer Konfrontation mit der Angst, führen Sie ein Kurzprogramm der Jacobsen progressiven Muskelrelaxation durch.

Das Prinzip der progressiven Muskelentspannung ist sehr einfach und beruht auf der Idee, dass insb. Angstbetroffene einen ständig angespannten Muskeltonus haben, d.h., sie haben Probleme, zu entspannen. Das Gegenteil von Anspannung ist Entspannung, auf die bereits die progressive Muskelentspannung setzt.

Die progressive Muskelentspannung wird häufig in Form einer geführten Audio-CD oder als Kurs bei Volkshochschulen oder Sportvereinen angeboten.

Bei den einzelnen Übungen werden Muskelgruppen (z.B. Arme, Beine, Schultern) für eine Dauer von etwa 5-10 Sekunden stark angespannt und danach abrupt entspannt. Gedanklich spürt man der Entspannung nach, was nach kurzer Einübung sehr gut umgesetzt werden kann.

Durch diese Übungen sinkt die Grundspannung Ihres Körpers und Sie nehmen ein angenehmes Gefühl der Spannungslosigkeit wahr.

Ein guter Selbsthilferatgeber der Sie anhand einer Audio-CD in die Übungen zur progressiven Muskelentspannung einführt. So ist ein schnelles Erlernen der Übungen gewährleistet und somit auch gute Erfolge.


Führen Sie regelmäßig (täglich) die Übung zur angewandten Entspannung [31 KB] durch. Nutzen Sie das Entspannungstagebuch [44 KB] , um Ihre Fortschritte zu dokumentieren und dadurch bewusst zu machen. Entspannungsübungen müssen min. 14-Tage lang regelmäßig angewendet werden, damit ein etwaiger Erfolg auftritt.

Lesen Sie weiter, wie mit einer Affirmation am Abend, eine positivere Lebenseinstellung erreicht werden kann...