Maßnahmen gegen Angst

Angst kann als ein Zuviel an Energie in Ihrem Körper aufgefaßt werden, die nicht in den richtigen Bahnen fließt.

Sie müssen also, um etwas gegen die Angst zu unternehmen, eine Möglichkeit finden, die Angst richtig zu lenken und abzuleiten.

Dieser Zusammenhang macht klar, dass nur aktiv etwas gegen Angst unternommen werden kann. Jede passive Hilfe ist keine dauerhafte Lösung gegen Angst.

Nur Sie selbst können Ihre Energie in sinnvolle und nutzbare Lebensqualität bringen!

Die wichtigste Therapie ist dabei die kognitive Verhaltenstherapie, die mit einem qualifizierten Therapeuten durchgeführt werden sollte.

Die kognitive Verhaltenstherapie geht davon aus, dass der Mensch bestimmte Verhaltensweisen erlernt und bestimmte Erfahrungen gemacht hat, die zu bestimmten wiederkehrenden Reaktionsweisen führt. Die Therapie arbeitet diese Verhaltensweisen auf und bewertet sie neu.

Ein einfaches Beispiel für eine kognitive Therapie ist ein Überfall in einer lauen Sommernacht während eines Spaziergangs. Wenn diese Erfahrung für den Betroffenen so einschneident war, dass ein Trauma entstanden ist, prägt dieses Trauma die Grundeinstellung des Menschen zu Spaziergängen in der Nacht.

Ziel einer entsprechenden Therapie ist es nun, die Faktoren Spaziergänge in der Sommernacht und Überfall als Gewalttrauma zu entkoppeln und neu zu bewerten.

Auch die hier später beschriebene Konfrontationstherapie ist vom Prinzip her gleich.

Lesen Sie weiter zum Thema "Maßnahmen gegen ...":

  • Sportliche Betätigung

    Mit einer der wichtigsten Dinge, um eine Angsterkrankung in bewältigen, ist die körperliche Betät...

  • Entspannungstraining

    Beim autogenen Training wird durch formelhafte Sätze wie "ich bin ganz ruhig und entspannt", "mei...

  • Traumen auflösen

    Trauma wird als unvollständige Antwort des menschlichen Organismus auf ein überwältigendes Ereign...

  • Achtsamkeitstraining

    Die Achtsamkeit gilt als Herzstück der buddhistischen Tradition und bedeutet, jeden Augenblick be...

  • Konditionierung der Gedanken

    Um tiefe negative Denkmuster aufzulösen wie:

  • Zufriedenheit überdenken

    Überdenken Sie ihre Zufriedenheit in verschiedenen Lebensbereichen (z.B. Privatleben, Freizeitges...

  • Verantwortung übernehmen

    Verantwortung übernehmen bedeutet, nicht mehr nach Entschuldigungen suchen für das, was Sie nicht...