Sie sind hier: Startseite » Lexikon

Zwänge

Eine Angst-/Panikerkrankung und Zwangshandlungen treten oft zusammen auf.

Die Ursache dafür ist, dass Zwangshandlungen eine ideale Möglichkeit der Ablenkung und Verdrängung der Angstgefühle sind.

D.h. wenn Betroffene diesen Zwangshandlungen entsprechen, müssen sie sich bewusst nicht mit Ängsten auseinandersetzen.

Die Zwänge haben damit häufig ein Element der Angsterleichterung bedingt durch das Ausführen der Zwangshandlung (z.B. Kontrollgänge, Überprüfung). Die einhergehende Erleichterung verschlimmert und chronifiziert schlussendlich die Zwangsthematik, da damit die Zwangshandlungen immer wieder ausgeführt werden.

Tipp:
Machen Sie sich ihre Zwangshandlungen bewusst und versuchen kognitiv gegenzusteuern, in dem sie diese einschränken und unterlassen.