Sie sind hier: Startseite » Lexikon » Psychopharmaka

Citalopram

Citalopram gehört zur Gruppe der Antidepressiva und ist ein Selektiver Serotoninwiederaufnahmehemmer (SSRI) .

Hersteller: Lundbeck

Indikationen

  • Depressive Erkrankungen
  • Panikstörung mit/ohne Agoraphobie

Dosierung

Oral

  • Depression: Morgens 20 mg → 40 mg, maximal 60 mg/Tag
  • Panikstörung: 10 mg → 20 mg, maximal 60 mg/Tag
  • Bei alteren Patienten: 10–20 mg → maximal 40 mg/Tag

Parenteral

  • Dosis entspricht bei i.v. Gabe der oralen Dosis

Nebenwirkungen

Häufig: Besonders in der Anfangsphase Appetitlosigkeit, verstärkte Schweisneigung, Übelkeit, gelegentlich Erbrechen, Diarrhö.

Vor allem bei höheren Dosierungen und zu Therapiebeginn innere Unruhe und Agitiertheit, Schlafstorungen, Kopfschmerzen, Tremor, Schwindel, Zwangsgähnen.

Sonstige Nebenwirkungen

Mudigkeit, sexuelle Funktionsstörungen

Warnhinweise

Wie bei vielen Antidepressiva gilt auch bei Citalopram und einer eingeschränkten Leberfunktion eine Anpassung der Dosierung von 30mg/Tag.

Citalopram darf nicht bei einer instabilen Epilepsie verordnet werden.

Genaue Dosierungs- und Einnahmeanweisungen entnehmen Sie bitte der beiliegenden Packungsbeilage oder fragen Ihren verschreibenden Arzt.