Sie sind hier: Startseite » Lexikon

Probesitzung

Wenn Sie gesetzlich Versicherter sind und sich für eine Psychotherapie entscheiden, ist die erste Therapiestunde der Anfang einer Reihe von bis zu 5 weiteren Terminen, die als sog. Probesitzungen gelten.

Diese Probesitzungen dienen dazu, dass Sie sich als Patient einen Eindruck davon verschaffen, ob eine stabile und vertrauensvolle Beziehung zum Therapeuten aufgebaut werden kann, wie der genaue Therapieablauf ist (Inhalte, Ziele, Arbeitsweisen) und alle weitere offene Fragen abgeklärt werden können.

Es ist wichtig, dass Sie diese ersten Probesitzungen intensiv nutzen, denn wenn zu einem späteren Zweifel aufkommen oder sogar aus anderen Gründen die Therapie abgebrochen werden muss, ist das im Sinne des Therapie- und Heilungsprozesses natürlich nicht optimal.